Jour - Fixe 2008

26. November 2008, 19 Uhr

Thema: Kunst und Gesellschaft
Ausstellungsrundgang und Diskussion
Mit Iris Dressler + Hans D. Christ

Im Rahmen der Ausstellung Postcapital. Archive 1989-2001 des spanischen Künstlers Daniel García Andújar sollen die gesellschaftspolitischen Aspekte und Potenziale zeitgenössischer Kunst diskutiert werden.

29. Oktober 2008, 19 Uhr

Bilder zwischen Inszenierung und Dokument

Vortrag von und Diskussion mit Hans Dieter Huber,
Professor für Kunstgeschichte der Gegenwart, Ästhetik und Kunsttheorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart

Der Vortrag von Prof. Hans Dieter Huber sowie die anschließende Diskussion gehen der Frage nach dem Status von Bildern, ihrer Beweiskraft sowie ihren Grenzverläufen zwischen Inszenierung und Dokument nach.

24. September 2008, 19 Uhr

Rundgang durch die Ausstellung Wild Signals

Die Direktoren des WKV, Iris Dressler und Hans D. Christ, führen durch
die Ausstellung "Wild Signals". Dabei – sowie in der anschließenden Diskussion – geht es um Fragen der Beziehungen zwischen künstlerischen und wissenschaftlichen Methoden.

30. Juli 2008, 19 Uhr

Rundgang durch die Ausstellung Weder Entweder Noch Oder

Die Kuratorin Katrin Mundt führt durch die von ihr konzipierte Ausstellung „Weder Entweder Noch Oder“. Sowohl das Konzept als auch die verschiedenen Arbeiten sollen im Anschluss diskutiert werden. Dabei geht es um die Kreativität und Produktivität des Nicht-Verstehens, aber auch um Fragen der Grenzen von Kunst.

25. Juni 2008, 19 Uhr

Thema: Kunst und städtischer Raum
Statement: Yvonne P. Doderer, Stuttgart

Der heutige Abend widmet sich der Frage nach den Grenzen und Möglichkeiten von Kunst im städtischen Raum. Dabei sollen sowohl urbane Entwicklungen, die zu einer zunehmenden Kommerzialisierung, Festivalisierung und Überwachung öffentlicher Räume führen, als auch die unterschiedlichen Ansätze und Praktiken diskutiert werden, mit denen KünstlerInnen sich diese Räume aneignen bzw. in diese intervenieren.
Grundlage der Diskussion ist ein Statement von Yvonne P. Doderer, das, neben einer Einführung zur Frage des Verhältnisses von Kunst, Öffentlichkeit und Stadt, einige konkrete Situationen und Projekte vorstellt.

Dr. Yvonne P. Doderer ist freie Architektin und Stadtforscherin, Professorin für GenderMediaDesign an der FH Düsseldorf und betreibt das „Büro für transdisziplinäre Forschung und Kulturproduktion“ in Stuttgart.

Diskussion: Onlineforum
Mit: Karin Hinterleitner

Zugleich möchten wir den Abend nutzen, um über Details des geplanten Onlineforums des Mitglieder Jour Fixes zu diskutieren. Die Diskussion mit Karin Hinterleitner, die die Website des WKV gestaltet hat und betreut, wird dem Themenschwerpunkt des Abends vorangestellt.

Programm

19 Uhr
Diskussion des Onlineforums
Mit: Karin Hinterleitner
ca. 19:30 Uhr
Diskussion: Kunst im städtischen Raum
Statement: Yvonne P. Doderer

28. Mai 2008, 19 Uhr

Diskussion: Themenplanung

30. April 2008, 19 Uhr

Kunstvereine und die lokale/regionale Kunstszene
Diskussion
Mit einem einführenden Statement von Gert Elsner

Diskutiert werden soll über die historische und aktuelle Rolle von Kunstvereinen in Bezug auf die lokale/regionale Kunstszene.

„Es ist die Rede von den Anfängen der Kunstvereine und damit einhergehend die Entstehung des Kunstmarktes, und wie dabei die ‚heimischen’ Künstler schon immer (?) eine Fussnote bilden.“  (Gert Elsner)


Links zum Thema

ADKV - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunsvereine
http://www.kunstvereine.de

Art 05/2008, Thema Kunstvereine
"Trainingslager der Hochkunst"
http://www.art-magazin.de/kunst/5924/kunstvereine_portraet

Kunstspektrum.de
http://www.kunst-spektrum.de/html/kunstvereine.html

Kunstwerte Gesellschaft
Tagung des ADKV in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes
http://www.kwg.kunstvereine.de

Kommentar zur Tagung von Henrike Thomsen: Das Sterben der Mitte
http://www.artnet.de/magazine/news/thomsen/thomsen05-19-08.asp

deueng
suchenrss
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711 - 29 36 17
Württembergischer Kunstverein Stuttgart