Utopian Pulse – Flares in the Darkroom

FLAMENCO PERFORMANCES

flamenco_info.pdf

Marco de Ana, Foto: Reinhard Mayr
Marco de Ana, 2010
Javiera de la Fuente
Tomás de Perrate

19. + 20. Juni 2015

Marco de Ana, Javiera de la Fuente, Amador Gabarri, María García Ruíz, Tomás de Perrate & Amador Gabarri, Rudolf Rostas
Eintritt: Frei

Eine Sektion der Ausstellung Utopian Pulse – Flares in the Darkroom (Utopischer Impuls. Flackern im Darkroom) – der Salon Cuartos de Utopía von Pedro G. Romero – setzt sich mit den Ursprüngen und kulturellen Praktiken des Flamencos auseinander. In diesem Rahmen fiinden auch eine Reihe von Flamenco-Aufführungen statt.

Freitag, 19. Juni 2015 (Eröffnung)

Nachts bzw. in den frühen Morgenstunden des 20. Juni
Canciones del camino de Auschwitz (Lieder des Weges nach Auschwitz)
Rudolf Rostas
 
Samstag, 20. Juni 2015, 17 Uhr
Yo vengo de hungria (Ich komme aus Ungarn)
Eine Reise zu den Ursprüngen des Roma-Urbanismus?(Czárdas & Marianas)
Mit Marco de Ana, Javiera de la Fuente, Amador Gabarri, Rudolf Rostas?
---
Die Performance untersucht den sogenannten „Roma-Urbanismus“, der den Wiener Ökonom Otto Neurath bei der städtischen Umgestaltung des „Roten Wiens“ der 1920er-Jahre inspirierte.
 
Samstag, 20. Juni 2015, 20 Uhr
Tomás de Perrate & Amador Gabarri im Haus Wittgenstein
Gesang: Tomás de Perrate
Gitarre: Amador Gabarri
Bilder + Texte: María García Ruíz?

Die Performance knüpft Beziehungen zwischen Flamenco, Ludwig Wittgensteins Konzept der Sprachspiele und dem von Paul Engelmann entworfenen Haus Wittgenstein in Wien an, in dem heute das Bulgarische Kulturinstitut untergebracht ist.

deueng
suchenrss
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711 - 29 36 17
Württembergischer Kunstverein Stuttgart