Utopian Pulse – Flares in the Darkroom

TERMINE + CREDITS

Utopian Pulse – Flares in the Darkroom
20. Juni – 16. August 2015

Ein Projekt von
Ines Doujak und Oliver Ressler

In Zusammenarbeit mit
Iris Dressler und Hans D. Christ

KokuratorInnen

Zanny Begg, Pedro G. Romero, Christoph Schäfer

Gefördert durch
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg
Kulturamt der Stadt Stuttgart, Austrian Science Fund (FWF) AR 183-G21

E R Ö F F N U N G S W O C H E N E N D E

_Freitag, 19. Juni 2015

11 Uhr
Pressetermin

19 Uhr
Eröffnung
im Anschluss
Party: DJ Vincent (MDMA)
Nachts bzw. in den frühen Morgenstunden
Flamenco: Rudolf Rostas, Canciones del camino de Auschwitz

_Samstag, 20. Juni 2015

14 Uhr
Ausstellunsgrundgang und Podien mit den KuratorInnen
Mit: Zanny Begg, Ines Doujak, Pedro G. Romero / María García Ruíz, Christoph Schäfer

17 Uhr
Performance (Flamenco)
Yo vengo de hungria (Ich komme aus Ungarn). Eine Reise zu den Ursprüngen des Roma-Urbanismus
(Czárdas & Marianas)
Mit: Marco de Ana, Amador Gabarri, Rudolf Rostas

20 Uhr
Performance (Flamenco)
Tomás de Perrate & Amador Gabarri im Haus Wittgenstein
Gesang: Tomás de Perrate
Gitarre: Amador Gabarri
Bilder + Texte: María García Ruíz

_Sonntag, 21. Juni 2015

11-16 Uhr
Zeichenworkshop von Zanny Begg

16 Uhr
Vortrag (in englischer Sprache) von
Sherko Jahani Asl, Lehrer von The Silent University

Sherko Jahani, der heute in Stockholm lebt, hat vor seiner Flucht als kurdischer Journalist in Mahabad, einer kurdisch geprägten Stadt im Iran, gearbeitet. Er wird in seinem Vortrag über seine persönlichen Erfahrungen mit politischer Repression und Flucht und über seine Arbeit im Rahmen von The Silent Unirversity sprechen. Das 2012 von dem kurdischen Künstler Ahmet Ögüt initiiert Projekt schafft Strukturen, durch die Flüchtlinge mit akademischem Hintergrund Möglichkeiten der Lehre erhalten. Es geht um die Reaktivierung eines „zum Schweigen gebrachten Wissens“.

W E I T E R E  V E R A N S T A L T U N G E N
siehe Gesamtprogramm

R E G E L M Ä S S I G

Tägliche Lesung
eines utopischen Manifests
durch Mitglieder des Stuttgarter Bürgerchors

Di – Fr: 17 Uhr / Sa + So: 16 Uhr

Kostenlose Führung
Sonntags, 15 Uhr

deueng
suchenrss
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711 - 29 36 17
Württembergischer Kunstverein Stuttgart