Alán Carrasco und Diego Paonessa

zu Gast in Stuttgart
1. Juni – 31. August 2016

Diego Paonessa, Electromagnetic Fields
Alán Carrasco, Proyecto Supermax – Stuttgart

Austauschstipendium
Katalonien – Baden-Württemberg

KÜNSTLERGESPRÄCH
mit Alán Carrasco und Diego Paonessa
Württembergischer Kunstverein
Mittwoch, 29. Juni 2016, 20 Uhr

AUSSTELLUNG
Alán Carrasco und Diego Paonessa
Württembergischer Kunstverein / Querungen
23. Juli – 21. August 2016
ERÖFFNUNG
Freitag, 22. Juli 2016, 19 Uhr

Ein Kooperationsprojekt zwischen
Goethe-Institut Barcelona; Hangar Art Center for Production and Research, Barcelona; Kunststiftung Baden-Württemberg; Württembergischer Kunstverein

Förderer
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg
Landesregierung Katalonien
---
Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr, wird das neue Austauschstipendium zwischen Katalonien und Baden-Württemberg 2016 fortgesetzt. Das auf Initiative des Goethe-Instituts Barcelona, dem Barceloner Kunstzentrum Hangar, der Kunststiftung Baden-Württemberg und dem Württembergischen Kunstverein ins Leben gerufene Programm besteht aus zwei in Stuttgart und Barcelona stattfindenden Stipendien – ausgerichtet jeweils für zwei KünstlerInnen der Partnerregion.

In diesem Rahmen leben und arbeiten die beiden Künstler Alán Carrasco und Diego Paonessa seit dem 1. Juni 2016 in Stuttgart. Am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 20 Uhr, stellen si sich, ihre bisherige Arbeit sowie ihre Stuttgarter Projekte im Württembergischen Kunstverein vor.

Alán Carrasco setzt sich mit den (post/kolonialen) Beziehungen zwischen Raum, Ökonomie und Ausbeutung auseinander. Während seines Aufenthaltes in Stuttgart beschäftigt er sich vorrangig mit seinem Kunst- und Forschungsprojekt The Meshes of Power: Supermax. Entlang der Geschichte und Gegenwart der JVA Stammheim verknüpft er dabei Themen wie das europäische Rechtssystems, Macht, Geschichte oder die Konstruktion von Subjektivität und Gesellschaft miteinander.
 
Der in Argentinien geborene und Barcelona lebende Künstler Diego Paonessa arbeitet in den Zwischenbereichen von künstlerischen und wissenschaftlichen Experimenten. In seiner Präsentation geht er auf jüngste Werke ein, die sich mit den Beziehungen von Sound und Energie beschäftigen und in direktem Zusammenhang mit seinem Vorhaben in Stuttgart stehen: Das Forschungsprojekt Public Domain Energy, das an dem Gedanken einer unabhängigen „DIY“-Energieversorgung sowie einer damit verbundenen kollektiven Wissensproduktion ansetzt.

WEITERE INFOS
www.wkv-stuttgart.de/programm/2016/veranstaltungen/carrasco-paonessa

Alán Carrasco
Website
alancarrasco.com
Facebook
www.goo.gl/aWrEhz

Diego Paonessa

Website
diegopaonessa.net
Facebook
https://www.facebook.com/diego.paonessa

deueng
suchenrss
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711 - 29 36 17
Württembergischer Kunstverein Stuttgart