WKV, Eingang Glastrak, Foto:Hans D. Christ
WKV, Glastrakt, 2007, Foto: Serge de Waha

Chronik

Der Württembergische Kunstverein wurde 1827 mit dem Ziel der Beschäftigung mit sowie des Ankaufs, der Ausstellung und der Verlosung von Werken heimischer Künstler gegründet. Wie bei anderen damals ins Leben gerufenen Kunstvereinen bestand die Mitgliedschaft im Erwerb von Aktien, mit denen man an der Verlosung teilnehmen und somit privat Kunst erwerben konnte.

Seit 1913 ist der Württembergische Kunstverein im so genannten Kunstgebäude (Architekt: Theodor Fischer) am Schlossplatz beheimatet und versteht sich seither als Ort der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst. In den 1930er Jahren wird er, wie alle Kunstvereine, von den Nationalsozialisten in der „Reichskulturkammer“ gleichgeschaltet. Das Kunstgebäude wird während des Zweiten Weltkriegs nahezu vollständig zerstört. Erst 1961 wird der Wiederaufbau, der mit einem modernen Erweiterungsbau verknüpft ist, abgeschlossen.

Mit dem Kunstverein bezieht auch die Städtische Galerie die Räume des Kunstgebäudes, das nun aus dem historischen Komplex mit Kuppelsaal und Galerieräumen, dem 36 mal 36 Meter großen säulenlosen „White Cube“ sowie einem gläsernen Verbindungstrakt zwischen Alt- und Neubau besteht. Zu dieser Zeit ist Alice Widensohler Direktorin des Württembergischen Kunstvereins und wird in dieser Funktion 1964 von Dieter Honisch abgelöst. Als weitere Direktoren folgen Uwe M. Schneede (1968 – 1973), Tilman Osterwold (1973 – 1993), Martin Hentschel (1994 – 2000) und Andreas Jürgensen (2001-2003). Seit 2005 leiten Hans D. Christ und Iris Dressler als Doppelspitze das Programm des Vereins. Im selben Jahr ist die Städtische Galerie aus dem Kunstgebäude aus- und in das nur einige hundert Meter entfernte neue Kunstmuseum umgezogen.

Seit 2012 befindet sich der Württembergische Kunstverein permanent im modernen Gebäudekomplex des Kunstgebäudes und hat seinen Haupteingang im Glastrakt.

deueng
suchenrss
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711 - 29 36 17
Württembergischer Kunstverein Stuttgart