Imogen Stidworthy. Dialogues with People

27. Oktober 2018 - 13. Januar 2019

Balayer- A Map of Sweeping 2014/18
ALEX 2001-2
Closing\Close by 2001
Sascha (Listening) 2011-12

Vermittlungsprogramm + Veranstaltungen

Kostenfreie, öffentliche Führungen
Jeden Sonntag, 15 Uhr

Individuelle Gruppenführungen
60’, Kosten: 50 Euro + ermäßigter Eintritt
Info + Buchung: Barbara Mocko
F: +49 (0)711-22 33 7-13, mocko@wkv-stuttgart.de

Kurator*innenführungen
Mittwoch, 21. November 2018, 19 Uhr
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19 Uhr
Sonntag, 13. Januar 2019, 16:30 Uhr

Vermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche

Samstag, 8. Dezember 2018, 11-14 Uhr (dieser Termin fällt aus)
Samstag, 5. Januar 2018, 11-14 Uhr
WORKSHOP
Sprache – Klang – Ausdruck

Für Kinder von 6 – 12 Jahren, Teilnehmerzahl begrenzt
Kosten: 5 EUR p.P.
Anmeldung: per Email an mocko@wkv-stuttgart.de

Nachdem wir uns die Videoarbeiten der britischen Künstlerin Imogen Stidworthy gemeinsam angesehen haben, werden wir vor allem hinhören. Denn um diesen Sinn geht es u.a. in den Arbeiten der britischen Künstlerin. Wir werden zuhören, abhören und vernehmen. Der Stadt, den Anderen und uns selbst. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Veronika Schneider werden wir eigene Geräusche und Klänge erzeugen! Nach unserer stillen und klanglichen Begegnung wird jedes Kind am Ende ein selbstgemachtes Geräusch im Form einer Soundarbeit mit nach Hause nehmen.


Samstag, 15. Dezember 2018, 14-15:30 Uhr
VIDEOKUNST-WORKSHOP
Speechless

Für Jugendliche von 12 -18 Jahren, Teilnehmerzahl begrenzt
Kosten: 5 EUR p.P.
Anmeldung: per Email an mocko@wkv-stuttgart.de

Was wäre, wenn es mir plötzlich die Sprache verschlägt? Auf welche anderen Arten kann ich mit meinen Mitmenschen kommunizieren? Durch Bilder? Meinen Körper? Oder kann ich Sprache ganz neu denken? Inspiriert von der Ausstellung „Imogen Stidworthy. Dialogues with People“, erschaffen wir mithilfe von Ipads unsere eigenen Videokunstwerke. Während dieses kreativen Prozesses steht uns der Videokünstler Valentin Hennig mit Rat und Tat Seite. Im Anschluss wird gemeinsam über die entstandenen Arbeiten respektvoll diskutiert.

Freitag, 14. Dezember 2018, 15 Uhr
EINFÜHRUNG FÜR LEHRER*INNEN
Lernort Kunstverein: das Programm des WKV als Teil des Bildungsplans entdecken und erkunden

Anmeldung: per Email an mocko@wkv-stuttgart.de

Bei dieser speziell für Lehrer*innen ausgerichteten Führung geht es um museumspädagogische Fragestellungen und Inhalte. Wie kann der Kunstverein mit den Schüler*innen als Lernort entdeckt werden? Wie lassen sich am Beispiel der Ausstellung „Imogen Stidworthy. Dialogues with People“ die Impulse einer Ausstellung fächerübergreifend in den Unterricht einarbeiten?

*************************************************
VERGANGENE VERANSTALTUNGEN
*************************************************

Eröffnung
Freitag, 26. Oktober, 2018, 19 Uhr

P r o g r a m m
Begrüßung MARTIN FRITZ (Vorsitzender des Württembergischer Kunstverein)
Einführung IRIS DRESSLER, HANS D. CHRIST (Direktor*innen des Württembergischen Kunstvereins)
im Anschluß PARTY

Rundgang durch die Ausstellung und Talks mit der Künstlerin und den Kurator*innen
Samstag, 27. Oktober, 2018, ab 13 Uhr

Gespräch Ruth Noack (Kuratorin documenta 12) mit Imogen Stidworthy
Mittwoch, 28. November 2018, 19 Uhr

Angelehnt an die Ausstellung "Dialogues with People" diskutieren Ruth Noack und Imogen Stidworthy in diesem öffentlichen Gespräch über das Thema des Dialogs selbst. Ausgehend von den präsentierten Kunstwerken sowie den Menschen, die darin eine Rolle spielen, nehmen sie unterschiedliche Formen der Äußerung sowie die zwischen diesen Formen bestehenden Barrieren in den Blick. Weiterhin sind die künstlerische Sprache und die (im weitesten Sinne) filmischen Methoden der Produktion und Präsentation der Werke in der Ausstellung Gegenstand des Gesprächs, und Stidworthy und Noack beleuchten unter Berücksichtigung der weiterreichenden künstlerischen und filmischen Referenzen die gesellschaftlichen und politischen Dimensionen sprachlicher Äußerungen insbesondere dann, wenn das Finden einer gemeinsamen Sprache unsicher erscheint.

RUTH NOACK ist Kunsthistorikerin, Autorin, Dozentin und Ausstellungsmacherin und hat bereits zahlreiche Arbeiten auf internationaler Ebene publiziert, unter anderem eine Monografie zu Sania Ivekovics Triangle (Afterall, 2013). Sie lehrt und forscht am Dutch Art Institute (DAI), zuletzt über die Themen Kindheit und Nation. In diesem Jahr war sie mit ihrem jüngsten kuratorischen "Projekt Sleeping with a Vengeance, Dreaming of a Life" in Athen, Prag und Beijing zu Gast, und 2019 wird diese in Yogjakarta und Zagreb präsentiert.

deueng
suchenImpressum
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711 - 29 36 17
Württembergischer Kunstverein Stuttgart