Sleeping with a Vengeance, Dreaming of a Life

19. Oktober 2019 - 12. Januar 2020

Vermittlungsprogramm für Kinder, Jugendliche, Schulklassen, Lehrer*innen und Familien

Fokus: Selbstfindung und Akzeptanz anderer Lebensformen

Die Ausstellung Sleeping with a Vengeance, Dreaming of a Life behandelt ein Thema, das uns alle betrifft: Schlafen und Träumen – ein körperliches und psychisches Grundbedürfnis. Im Alltag findet der Schlaf auf die verschiedensten Weisen seinen Platz. Zunehmend sollen die Menschen aber so kurz wie möglich oder gar nicht schlafen, um noch mehr arbeiten zu können.
Was passiert aber, wenn der Schlaf derart ausgebeutet wird? Können wir dann überhaupt noch träumen?
Die Kuratorin der Ausstellung, Ruth Noack, hat mehr als 40 Künstler*innen aus der ganzen Welt eingeladen, die gegenwärtige Politik des Schlafens und des Träumens zu verhandeln. Hierbei stellt sich ganz konkret die Frage: Können Schlafen und Träumen in einem Alltag des ständigen Produzierens und Konsumierens als widerständige politische Handlungen verstanden werden? In der Geschichte hat es immer wieder Menschen gegeben, die Schlaf als rebellierende Form eingesetzt haben. Etwa indem sie schlafen, anstatt zu arbeiten oder schlafen, wo das nicht vorgesehen ist, beispielsweise im öffentlichen Raum. Zugleich wurde das Träumen auch immer wieder als (Gegen-) Entwurf eines guten Lebens verstanden, etwa in Martin Luther Kings berühmtem Satz: „I have a dream ...“

Das umfangreiche Vermittlungsangebot der Ausstellung richtet sich an Kinder, Jugendliche, Schulklassen, Lehrer*innen und Familien. Gemeinsam mit Kunstvermittler*innen des WKVs werden die Ausstellung und das eigene Selbst erforscht.

Kontakt & Buchung
Veronika Rühl
ruehlremove-this@remove-thiswkv-stuttgart.de
Tel.: 0711-22 33 713


FÜHRUNG FÜR SCHULKLASSEN
Bei einer dialogischen Führung erkunden die Schulklassen gemeinsam mit den Kunstvermittler*innen des WKVs die Ausstellung.

Alter: Für jede Altersstufe buchbar
Dauer: 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 60 Euro pauschal


KREATIVE ÜBUNG FÜR SCHULKLASSEN
Zu Beginn erkunden die Schüler*innen im Rahmen einer dialogischen Einführung den Ausstellungsraum und die einzelnen Exponate. Im Anschluss soll auf performative Weise das Thema Schlafen und Träumen verhandelt werden. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Medien und stellen die Wahrnehmung des eigenen Körpers, aber auch die Akzeptanz für andere Lebensformen in den Fokus. Wie schlafen wir und zu welchen Tageszeiten ist es angemessen zu schlafen und zu welchen nicht? Wie wird Schlaf in anderen Kulturkreisen im Alltag behandelt? Aber auch die negativen Folgen von Schlafentzug sollen besprochen werden: Was passiert, wenn wir keine Möglichkeit haben zu schlafen, weil wir Angst haben oder auf der Flucht sind? Das Vermittlungsprogramm wird an die jeweiligen Fragestellungen der Klassen angepasst.

Alter: Für jede Altersstufe buchbar
Dauer: 90 Minuten
Teilnahmegebühr: 60 Euro plus 1 Euro pro Schüler*in


VOM ESSEN UND TRÄUMEN
HERBSTFERIEN IM JES UND WKV
Das Junge Ensemble Stuttgart (JES) und der Württembergische Kunstverein (WKV) laden euch in den Herbstferien ein, um gemeinsam mit euch der Frage nachzugehen: Wie können Essen und Schlafen selbst zur Kunst werden? Ausgehend vom Tanztheaterstück Vesper und der Ausstellung Sleeping with a Vengeance, Dreaming of a Life wollen wir mit euch ins Spiel kommen und gemeinsam künstlerisch tätig werden. Wir sehen uns die Ausstellung und das Theaterstück an und erfinden mit euch eigene kleine Präsentationen übers Essen und Schlafen, die im JES und WKV vor euren Familien und Freund*innen aufgeführt werden.
Der Workshop geht über zwei Tage. Es ist nicht möglich, nur an einzelnen Tagen teilzunehmen. Bitte bringt Vesper (für Pausen und das Mittagessen) sowie bequeme Kleidung mit.

Mittwoch, 30. Oktober, 9:30 Uhr – 14:00 Uhr, im Württembergischen Kunstverein, Treffpunkt: Glastrakt (Eingang Stauffenbergstraße)
Donnerstag, 31. Oktober, 9:30 Uhr – 14:00 Uhr, im Jungen
Ensemble Stuttgart (Eberhardstr. 61a, 70173 Stuttgart), Treffpunkt: Unteres Foyer

Teilnahmegebühr: 15 Euro
Alter: 6- 10 Jahre
Anmeldung: Paul-Maurice Röwert,
Mail: paul.roewertremove-this@remove-thisjes-stuttgart.de
T: +49 (0) 711- 218 480 23


EINFÜHRUNG FÜR LEHRER*INNEN
Bei dieser speziell für Lehrer*innen aller Schularten ausgerichteten Führung geht es um die Frage inwieweit museumspädagogische Fragestellungen und Inhalte aktiv und handlungsorientiert in den Kunstunterricht übernommen werden können. Wie kann der Kunstverein als Lernort mit Schüler*innen aktiv entdeckt werden?Wie lassen sich die zentralen Themenfelder der Ausstellung fächerübergreifend in den Unterricht einarbeiten? An welche Leitperspektiven (z.B. BTV), und an welche prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen kann während und nach einem Ausstellungsbesuch mit den Schüler*innen gearbeitet werden?

Freitag, 25. Oktober 2019, 15 Uhr
Kosten: 3 Euro pro Person


FAMILIENFÜHRUNG
Die Familienführung richtet sich einmal im Monat explizit an alle Familien – hierbei ist es ganz egal, um was für ein Familienkonzept es sich handelt. Gemeinsam sollen Jung und Alt im Rahmen einer dialogischen Führung die Ausstellung erleben. Im Anschluss findet ein kleiner praktischer Teil rund um die Themen Schlafen und Träumen statt. Im Fokus der Führung steht voneinander zu lernen, während man sich den Kunstwerken gemeinsam nähert

Jeden zweiten Sonntag im Monat, 16 Uhr
(10.11. / 08.12. / 12.01.)
Alter: Kinder ab jedem Alter willkommen
Kosten: 5 Euro pro Familie

 

 

deueng
suchenImpressum
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711-22 33 791
zentrale@wkv-stuttgart.de
Württembergischer Kunstverein Stuttgart