Affairs Chapter I

Marta Hryniuk und Nick Thomas, Forces, 2020, Filmstill

Shared Space #Parkseite

Ein Projekt von anorak
in Kooperation mit HumBase, Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg und Württembergischer Kunstverein

In einer von digitaler Konnektivität, Isolation und Introspektion geprägten Zeit präsentiert anorak Affairs: ein Workshopprogramm, das sich den offenen Beziehungen und losen Enden kollektiver künstlerischer Prozesse widmet. In einer Reihe genreübergreifender Veranstaltungen im Juli und August 2021 öffnen Künstler:innen, Kulturarbeiter:innen und Wissenschaftler:innen ihre Praxis für einen kollaborativen Prozess, um gemeinsam die Handlungsspielräume, Widerstände und Verbindlichkeiten auszuloten, die sich im Austausch mit Anderen ergeben.

-- Everything is in Everything
OUTDOOR SCREENING + GESPRÄCH
Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:30 Uhr
Ort: Shared Space #Parkseite, Württembergischer Kunstverein
Sprache: Englisch
Anmeldung: www.kunstbuero-bw.de

Affairs beginnt mit einem Screening von Arbeiten des Künstler:innenkollektivs WET. Dieses bildet den Ausgangspunkt für eine Diskussion mit den Filmemacher:innen, anorak und dem Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg über zeitgenössische Formen von Kollektivität und künstlerischer Selbstorganisation.

Screening
Marta Hryniuk & Nick Thomas, Forces, 16mm übertragen auf HD, 11’, 2020
Erika Roux & Marta Hryniuk, Balkon van Europa, HD Video, 14’, 2018
Anna Luczak & Angelica Falkeling, Stories from the workplace, HD Video, 8’, 2018
Sophie Bates, Lamp Post Diner, HD Video, 9’, 2020
Erika Roux & Anni Puolakka, Vanitas, HD Video, 17’, 2020

-- Communal Luxury
WORKSHOP
23. – 25. Juli 2021, 10 – 18 Uhr
Mit WET film collective
Ort: HuMBase, Eckartshaldenweg 7, 70191 Stuttgart
Sprache: Englisch
Anmeldung: www.kunstbuero-bw.de
(Max. 15 Teilnehmende)

Ausgehend von Kristin Ross’ Auseinandersetzung mit der affektiven Textur der 72-tägigen Pariser Kommune von 1871 geht es im Film- und Videoworkshop Communal Luxury mit dem Rotterdamer Künstler:innenkollektiv WET ganz konkret um die Frage, wie kollaboratives Filmemachen heutzutage aussehen kann.

Dafür haben wir zwar keine 72 Tage, aber 72 Stunden, in denen wir uns mit horizontaler Organisation und kollektiver filmischer Praxis beschäftigen, eigene filmische Strategien entwickeln und gemeinsam einen Film produzieren.

WET
WET ist eine in Rotterdam ansässige Kooperative zur Produktion und Verbreitung von Film- und Videokunst, die 2018 von Anna Maria Luczak, Erika Roux, Marta Hryniuk, Nick Thomas und Sophie Bates gegründet wurde. WET arbeitet mit einem breiten Spektrum filmischer Praktiken, basierend auf Zusammenarbeit und gegenseitiger Unterstützung. Sie betreiben die Onlineplattform wetfilm.org, auf der sie jeden Monat eine Videoarbeit präsentieren, die von einem Gespräch mit der/dem Künstler:in begleitet wird.

Mehr Informationen zum kommenden Programm von Affairs: www.anorakanorak.com

Mit freundlicher Unterstützung von
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Wüstenrot Stiftung, LBBW-Stiftung und Anorak e. V. Mitglieder

Shared Space #Parkseite
Der Shared Space #Parkseite ist eine neue temporäre Außenplattform im Skulpturenhof des Württembergischen Kunstvereins, der von diesem (WKV #Parkseite) und anderen Partner*innen (Shared Space #Parkseite) bis Ende September für verschiedenste Veranstaltungen genutzt wird.
Der Shared Space #Parkseite wurde durch das Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

deueng
suchenImpressum
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711-22 33 791
zentrale@wkv-stuttgart.de
Württembergischer Kunstverein Stuttgart