Ausstellungen 2019

FEBRUAR - JULI 2019

23. Februar bis 28. Juli 2019 (verlängert!)
Lorenza Böttner. Requiem für die Norm
Eine Ausstellung des Württembergischen Kunstvereins und
La Virreina Centre de la Imatge

Der Württembergische Kunstverein zeigt die erste umfassende Einzelausstellung der Künstlerin Lorenza Böttner. Böttner, die mit Füßen und Mund malte und Fotografie, Zeichnung, Tanz, Installation und Performance als Mittel des ästhetischen Ausdrucks verwendet hat, widersetzt sich in ihrem Werk den Prozessen der Entsubjektivierung und Entsexualisierung, dem Wegsperren und Unsichtbarmachen von funktional andersartigen und Transgenderkörpern. Eine kleine Auswahl ihrer Arbeiten war 2017 auf der documenta 14 in Kassel zu sehen. In der Stuttgarter Schau wird es sich um die bislang umfangreichste Präsentation ihrer Werke handeln. Neben Zeichnungen, Pastellen und Ölmalereien wird sie eine Reihe von Videos umfassen, die ihre Performances dokumentieren bzw. ihrer Person gewidmet sind.  Zugleich werden Materialien zu Böttners Leben als auch zu ihren Studien über Freakshows sowie über einige historisch bedeutsame Künstler*innen mit physisch diversen Körpern wie Frida Kahlo, Thomas Schweitzer, Louis Steinkogler, Django Reinhardts oder Aimée Rapin aus dem privaten Archiv präsentiert. mehr...

AUGUST - SEPTEMBER 2019

24. August bis 22. September 2019
Ausstellung der Künstlermitglieder
Eine Ausstellung des Württembergischen Kunstvereins

OKTOBER - DEZEMBER 2019

19. Oktober 2019 - 12. Januar 2020
Sleeping with a Vengeance, Dreaming of a Life
Eine Ausstellung des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart

Kuratorin:
Ruth Noack

VERGANGENE AUSSTELLUNGEN

bis 13. Januar 2019
Imogen Stidworthy. Dialogues with People
Eine Ausstellung des Württembergischen Kunstvereins

Vom 27. Oktober 2018 bis zum 13. Januar 2019 zeigt der Württembergische Kunstverein Stuttgart die erste große Einzelausstellung der britischen Video- und Filmkünstlerin Imogen Stidworthy (*1963) in Deutschland. Stidworthys Filme und Installationen gehen der Frage nach, welche Gestalt soziale Beziehungen annehmen, wenn Worte brüchig werden, wenn die Sprache versagt oder nicht vorhanden ist. Welche anderen Formen der Sinnstiftung und Kommunikation entstehen an den Rändern der Sprache? Die Stuttgarter Ausstellung erprobt neue Formen der Präsentation von Medienwerken. So werden die Ton- und Videoinstallationen nicht parallel, sondern nacheinander gezeigt. In einer Mischung aus Ausstellung, Konzert und Filmvorführung führt eine eigens entwickelte neunzigminütige Choreografie die Besucher*innen von Werk zu Werk durch den Raum.
mehr...

deueng
suchenImpressum
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711-22 33 791
zentrale@wkv-stuttgart.de
Ausstellungen
Württembergischer Kunstverein Stuttgart