Carrie Mae Weems. The Evidence of Things Not Seen

Über die Künstlerin

Carrie Mae Weems, Portrait by Jerry Klineberg

Carrie Mae Weems, *1953 in Portland, Oregon, USA, lebt in Syracuse, New York, USA
www.carriemaeweems.net

Carrie Mae Weems wird von der Jack Shainman Gallery, New York, und der Galerie Barbara Thumm, Berlin, vertreten.

Carrie Mae Weems arbeitet in und zwischen den Bereichen von Fotografie, Video, Poesie, Performance und Installation und entwickelt kollaborative Projekte für den öffentlichen Raum. Darüber hinaus unterrichtet sie, kuratiert Ausstellungen sowie transdisziplinäre Veranstaltungen als Erweiterung und Resonanzraum ihrer künstlerischen Praxis. Sie kooperiert regelmäßig mit anderen Künstler:innen, unter ihnen Mary J. Blige, Spike Lee und Carl Hancock Rux.

Seit dem Beginn ihrer Beschäftigung mit der Fotografie in den späten 1970-er Jahren, die von der Auseinandersetzung mit einem breiten Spektrum an Künstler:innen, von Robert Frank bis Roy DeCarava, geprägt ist, beschäftigt sich Weems intensiv mit den Grenzen der Fotografie und der Erweiterung ihres Kanons.

Ein zentrales Thema ihrer Werke ist der Körper – insbesondere der Körper der Unterdrückten und Ausgegrenzten –, dessen Würde, Schönheit, Verletzlichkeit und Stärke sie feiert. Sie untersucht ihn in Bezug auf Architektur, Stadt und Landschaft, an der Schwelle von An- und Abwesenheit, als Objekt optischer Medien oder der Kunstgeschichte sowie als Subjekt emanzipatorischer Prozesse.

Weems studierte Kunst und Design und nahm an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in US-amerikanischen und internationalen Museen teil, darunter das Metropolitan Museum of Art, New York, das Whitney Museum of American Art, New York, das First Center for Visual Art, Nashville, das Cleveland Museum of Art, das Solomon R. Guggenheim Museum, New York, die National Gallery of Art, Washington, D.C., das Walker Art Center, Minneapolis, und das Centro Andaluz de Arte Contemporáneo in Sevilla.

Sie hat etliche Preise und Stipendien erhalten, zuletzt den Artes Mundi Prize 2021, und ist derzeit Artist in Residence des Park Avenue Armory Programms.

Weems‘ Arbeiten sind in öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit vertreten, darunter das Metropolitan Museum of Art, New York, das Museum of Fine Arts, Houston, das Museum of Modern Art, New York, das Museum of Contemporary Art, Los Angeles, und das Tate Modern, London.

deueng
suchenImpressum
instagramfacebooktwitteryoutube
Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 - 22 33 70
Fax: +49 (0)711-22 33 791
zentrale@wkv-stuttgart.de
Württembergischer Kunstverein Stuttgart